Die Musiker

Manfred Monsberger   (Geb. 1962)
Im zarten Alter von 8 Jahren erlernte er von seinem Großvater das Harmonika spielen. Gelernt wurde ohne Noten, rein nach dem Gehör. Diese Spielweise behält der gelernte Zimmermann auch heute noch bei. Seit seinem 18. Lebensjahr spielt Manfred in verschiedenen Formationen (Waldensteiner Spitzbuam, Alpentrio Kärnten) zum Tanz auf.
Er ist der Chef der Gruppe.

 

Herbert Tatschl   (Geb.1964)
Im Jugendalter begann er in die Musikschule sein Instrument zu erlernen und erhielt danach bei der Militärmusik Kärnten den letzten Schliff. Der gelernte Maschinenschlosser war 15 Jahre lang in der Blasmusik tätig und sammelte bei den Unterkärntner Musikanten und der Wolfsberger Volksmusik Erfahrung. 

 

Dominik Bada   (Geb.1997)
Dominik, der Musikstudent in Klagenfurt ist, erlernte die Steirische Harmonika mit 6 Jahren. Nebenbei erlernte er Trompete, die er im Musikverein Graden seit 10 Jahren spielt. Kein Instrument ist vor ihm sicher. Er senkt unseren Altersdurchschnitt und ist eine Bereicherung der Gruppe durch seine jugendliche Spontanität.
 
Waldemar Guggi   (Geb. 1970)
Mit 10 Jahren erlernte er das Posaune spielen von seinem Großvater, der Kapellmeister war. Waldemar, der Landwirt ist, spielt seit 35 Jahren im Musikverein Graden Posaune und Tenorhorn. Mit der Familienmusik Guggi und der Jagawirt Musi war er in Sachen echter Volksmusik im ganzen Steirerland unterwegs.